Willkommen in Isfahan

Isfahan "die halbe Welt" ist eine Stadt, die besser zu Fuß erkundet und begriffen werden soll. Die Stadt Isfahan wurde in ihrer Entfaltungszeit in der Epoche von Shah Abbas I und Malek Shah seldjuki als erblühte Rose, Paradies auf der Erde und türkisfarbenen Minarette bezeichnet.

Schön in der Nacht wie am Tag

Heute sind die Bewohner Isfahans begeistert von den nächtlichen Spaziergängen in der grünen Atmosphäre an Ufer des Zayandehrud und an seinen schönen Brücken wie si-o se pol und Khadju. In den abgekühlten und frischen Abendstunden gibt es die Gelegenheit für die entspannte Betrachtung des Meydan Naqshe Djahans, der sowohl für Iraner als auch für die ausländischen Besucher ein Anziehungspunkt ist. Die Isfahaner Familien verweilen sich neben den ausländischen Touristen auf der Wiese und bewundern die Schönheit des Meydans.