Galerie Virtueller Rundgang Film Beschreibung

Das Mausoleum der Seldjukenkönige und Khadjeh Nizam al-Molk

In dem Buch Madjmal al-Tavarikh va al-Ghesas, das 1125 n. Chr. um das Todesjahr Malik Shahs herausgegeben wurde, steht: Sultan Toghrol ist in Ray, Alb Arsalan in Marve, Malik Shah in Isfahan (in der Schule, die er selbst gebaut hat), Borkiarogh in Isfahan und Sultan Sandjar ist in Marve begraben. Sultan Mahmoud ist in Hamedan gestorben und in Isfahan begraben. Sultan Mohammad ibn-e Malik Shah ist auch in Isfahan begraben. Die ewigen Mausoleen der Seldjukenkönige nennt man Dalbeti aber früher wurden diese auch Dar al- Batikh (Gemüsebasar) genannt.

 Jedoch sind nicht alle in Isfahan gestorbenen Könige hier begraben. Im Garten des Grabmals, das renoviert ist, befinden sich sechs Grabsteine, die nicht zur Seldjukenzeit gehören. Darauf sind Namen der Toten nicht zu erkennen. Allein drei nebeneinander stehende Grabsteine aus Marmor sind zu entziffern. Das erste gehört sicher Mlik Shah. Auf dem anderen Grabstein sind zwei Wörter "Khadjeh" und "al-Molk" zu sehen. Der andere müsste auch der Königin Tarkan Khatun gehören, die auf ungeklärte Weise umgebracht wurde (1094 n. Chr.).

برخی دیگر از تورهای موجود